Fotograf Rüdiger Reckstadt

 

 
 
Seine fotografische Arbeit erstreckt sich u.a. auf
Kalenderfotos, Foto-Buchpublikationen, Hochzeitsfotografie und Theaterfotografie.
In letzter Zeit ist sein Schwerpunktthema

 

„Portraits im sozialen Umfeld“.

Die Ausstellung „Gesichter“ mit Portraits von Menschen aus Afghanistan und Syrien wurde in 
sechs verschiedenen Städten Norddeutschlands gezeigt.
 
 
 

Astrid Thiemann mit Therapiebegleithündin Lientje und
Azubi Haylee wurden Teil seiner Arbeit.

Herr Rüdiger Reckstadt begleitete den Therapiebegleithundeeinsatz in der DRK Tagespflege im Wallgarten, in Stadthagen mit seiner Kamera. Aus diesem Einsatz hat Herr Reckstadt uns diese schönen Momentaufnahmen zur Verfügung gestellt.

Wir bedanken uns für einen schönen Nachmittag mit Fotograf Rüdiger Reckstadt!

Neue Therapiebegleithunde im Team

Wir können euch mit Freude mitteilen, dass es im Team Astrid Thiemann, so wie im Team Ulrike Thiemann, Verstärkung durch eine neue Labrador Hündin gibt.

Haylee, gehört zum Team Astrid Thiemann, ist im September 2016 geboren und lebt seit November in ihrer Familie in Hespe. Seit Anfang des Jahres darf sie die ausgebildete Therapiebegleithündin Lientje in ausgewählte Einsätze begleiten und lernt so für ihre Kombi-Prüfungen, die sie mit Vollendung des ersten Lebensjahres beim DATB e.v. abgelegen wird.

Nomsa, wird in Zukunft das Team von Ulrike Thiemann unterstützen. Sie ist auch im September geboren und begleitet seit Anfang des Jahres Therapiebegeithündin Gina, Jule oder Jette zu ausgewählten Einsätzen. Sie ist bei Ulrike Thiemann zu Hause geboren und lebt daher schon seit der Geburt in ihrer Familie. Auch Nomsa wird ihre Kombi-Prüfungen beim DATB e.v. ablegen.

Damit unsere Hunde lebensfrohe, wesensfeste und gut sozialisierte Therapiebegleithunde sein können, achten wir sehr darauf, wie die Welpen beim Züchter die ersten Wochen aufwachsen, da diese Wochen bedeutend fürs ganze Hundeleben sind. Denn die Gesundheit, das Wesen und die ersten Lebenserfahrungen die der Welpe in seinem Umfeld macht, entscheiden darüber, ob er sich als Therapiebegleithund in seinem späteren Leben eignet.

Die Züchterin Ulrike Thiemann, auch Angestellte im Therapieteam Thiemann, legt sehr viel Wert darauf, dass nur genetisch gesunde Elterntiere miteinander verpaart werden und bringt in der Welpen Aufzucht größte Sorgfalt auf.

 

Tiergestützte Förderung für Kinder

Ich kann ihnen mit Freude mitteilen, dass das Therapieteam Thiemann „Tiergestützte Förderung für Kinder“ anbietet.

Die Gruppenaktion ist im August 2016 gestartet und findet immer 1x monatlich statt. Termine werden persönlich mitgeteilt.

 

WP_20160828_10_58_59_ProIn verschiedenen Umgebungen und bei verschiedenen Ausflügen in die Natur, mit unseren Therapiebegleithunden, möchten wir ihren Kindern beibringen, dass Hunde mehr sein können, als einfach nur Hunde. Denn Hunde können Kameraden sein, Hunde geben Sicherheit, Hunde fördern die Sprache, sie können zuhören und Geheimnisse bewahren, Hunde fördern aktive Bewegung, sie sind Beziehungspartner und beeinflussen soziale Kompetenzen positiv.

Was bewirkt unsere Aktion „Tiergestützte Förderung bei Kindern“:
Die Kinder lernen bei uns, Verantwortung zu übernehmen. Sie lernen Regeln und sie zu beachten. Ihre Kinder lernen bei uns Ängste abzubauen und werden selbstbewusster. Wir fördern mit unseren Therapiebegleithunden die Feinmotorik und die Bewegung mit viel Freude und Spaß. Wir schaffen positive Erlebnisse zwischen Kindern und Hunden.

Bei Interesse berate ich sie gern persönlich!

 

 

 

Astrid Thiemann und Lientje haben ihre Abschlussprüfung bestanden

bestandene prüfungEin anstrengender Weg geht erfolgreich und mit sehr viel Freude zu Ende. Am Wochenende 12.08.16- 13.08.16 hat die Abschlussprüfung von Lientje und Astrid Thiemann statt gefunden. Mit dem Druck im Nacken, dass man zur praktischen Prüfung nicht zu gelassen wird wenn man die schriftliche nicht besteht, hat Astrid Thiemann ihre schriftliche Prüfung am Freitag mit guter Leistung bestanden. Und so durfte sie am Samstag an den weiteren Überprüfungen teil nehmen. Auch diese haben Lientje und Astrid Thiemann als Team mit Bravour geleistet.    

Therapeuten auf vier Pfoten

Schaumburger-Nachrichten_pdaExtraSchaumburger Nachrichten: Therapeuten auf vier Pfoten

Dass Tiere Menschen positiv beeinflussen können, selbst wenn es sich um „schwere Fälle“ handelt, ist bekannt. Delfin-Therapien zählen ebenso dazu wie der heilende Umgang mit Pferden. Im Stadthäger Kreisaltenzentrum arbeiten die Hunde Gina und Jule als Therapeuten auf vier Pfoten.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Michael Werk in den Schaumburger Nachrichten.